Ein orangefarbenes Tor
Webagentur » Digitale Nachrichten » Orange Portal: Webmail, Telefonie und Web

Orange Portal: Webmail, Telefonie und Web

Orange ist Ihr Internet Service Provider. Sie können auf die zugreifen ein orangefarbenes Tor und benutze es. Aber wofür ist es?

Was ist ein Webportal?

Ein Webportal ist viel mehr als eine Website. Es ermöglicht Ihnen den Zugriff auf viele Informationen. Sie müssen sich identifizieren, um auf Portalressourcen zugreifen zu können.

Sie finden allgemeine oder thematische Webportale wie die ein orangefarbenes Tor.

Das Wanadoo-Portal wurde zum Orange-Portal

Le Orange Portal, ehemals „Wanadoo Portal“, ist also ein Generalist und ermöglicht Ihnen den Zugriff auf viele Informationen.

Orangefarbenes Logo
Wanadoo-Portal

Warum wurde das orange Portal erstellt?

Dieses Portal wurde ursprünglich geschaffen, um Internetnutzer von Wanadoo, dann Orange, täglich willkommen zu heißen und ihnen eine Vielzahl von Inhalten und Diensten anzubieten, damit sie sich nicht woanders wie Google umsehen mussten.

Um zu kontrollieren, was Internetnutzer sehen und konsultieren, möchte Orange sie so lange wie möglich bei Orange halten. Wir wollen auch zusätzliche Produkte anbieten können, wie zum Beispiel einen Telefonplan, neue Boxen oder andere Dienstleistungen.

Wie viele Internetnutzer konsultieren das Orange Portal?

Wir können sehen, dass das Portal fast 40 monatliche Besucher hat, wenn wir ein Tool verwenden, mit dem wir seinen Traffic bewerten können. Dieses Tool ist oft ungenau und wir können den monatlichen Traffic des Orange-Portals nur auf 000 Besuche schätzen. Viele Portale und Webseiten möchten sich mit solchen Visits rühmen.

Es ist jetzt die achtbeliebteste Website in Frankreich, nach Giganten wie Google, Youtube und Facebook, Wikipedia, Amazon, Wikipedia, Amazon, Leboncoin und Amazon. Dieses Ranking zeigt als Orange ist sehr beliebt.

Das Orange Portal ist auch mobil verfügbar

Orange hat 2 Portale für seine ISP-Kunden und eines für Mobilfunkkunden erstellt. Es war klar, dass das Ziel und das Ziel nicht dasselbe waren. Es sei daher wichtig, nicht beiden Arten von Nutzern die gleichen Dienste oder Informationen anzubieten.

Was bietet das Portal Orange.fr?

Dieser Screenshot zeigt die Startseite des Orange-Portals. Es zeigt deutlich die Absichten. Es ist ein hervorragendes Kommunikationsmittel.

Ein orangefarbenes Tor
Ein orangefarbenes Tor

Da die Liste lang ist, hoffe ich, dass Sie etwas Zeit haben. Also komme ich zur Sache.

Eine Websuchmaschine wie Google

Diese französische Suchmaschine hat sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Es wurde zuerst mit Voila in Verbindung gebracht. Das Orange Portal musste seinen Kanon ändern, nachdem Voila verschwunden war. Jetzt wird gemischt.

Das heißt, es bietet an Orange verkaufte Werbung, dann in Orange veröffentlichte Nachrichten und schließlich Suchergebnisse von Google.

Es ist wichtig, seine Nachrichten und seine Werbebeilagen zu präsentieren, damit die Internetnutzer so lange wie möglich zu Hause bleiben.

Zugriff auf die wichtigsten Webdienste

Im Menü dieses Portals finden Sie viele Links, die Sie zu den Orange Services führen. Diese Links folgen Ihrer Navigation, sodass Sie unterwegs einen Dienst abonnieren können.

Dieses Orange Portal ist Werbeplattform und Verkaufstool zugleich. Dieses Portal soll es Ihnen ermöglichen, mit der Website in Verbindung zu bleiben, um von zusätzlichen Diensten zu profitieren.

Die neuesten Nachrichten

Dieses Portal ist auch eine Informationsseite. Es behandelt Themen wie Nachrichten, Sport, Trends (Mode und Schönheit, Essen und Kino) und Kino.

Orange ist ein Webmedium mit nachhaltiger Veröffentlichungsrate.

Verwalten Sie Ihre Orange Angebote

Eine weitere wichtige Funktion dieses beliebten Webportals ist die Verwaltung und Überwachung Ihrer Angebote, Verträge und Dienstleistungen. Über dieses Portal haben Sie Zugriff auf Tools zur Verwaltung Ihrer Optionen sowie anderer Dienste.

Greifen Sie über Webmail auf Ihre Orange-E-Mails zu

Orange Abonnenten können das Portal (ehemals Wanadoo) auch als Informationstool nutzen. Orange kommuniziert damit zum Beispiel über die Eröffnung oder Schließung ihrer Filialen.

Es ermöglicht Abonnenten und ehemaligen Abonnenten, auf Webmail zuzugreifen, um ihre E-Mails anzuzeigen und zu senden.

Orange gelang es auch, clevere Werbeeinschübe zu platzieren, was dem großen französischen Unternehmen eine deutliche Umsatzsteigerung beschert haben muss.

Wie Sie sehen werden, ist das Orange-Portal eine fantastische Konvertierungsmaschine. Es ermöglicht Orange, die Nähe seiner Kunden zu halten und den Internetnutzern neue Dienste anzubieten.

Wie verbinde ich mich mit dem Orange-Portal?

Um auf das Portal Ihres Orange-Betreibers zuzugreifen, müssen Sie zunächst über die URL (Website) auf das Portal zugreifen. orange.fr über einen Webbrowser auf Ihrem Computer oder Tablet. Dieser Browser kann Google Chrome, Mozilla Firefox, Safari, Internet Explorer, Edge usw. sein.

Sie müssen dann Ihre Orange (oder Wanadoo) E-Mail-Adresse oder Ihre Telefonnummer und dann das zugehörige Passwort angeben.

Orangefarbenes Portal-Logo
Orangefarbenes Portal-Logo

Platzieren Sie das Orange-Portal auf der Google Chrome-Startseite

Sie können beim Start von Google Chrome direkt eine oder mehrere Seiten Ihrer Wahl öffnen.

Voraussetzungen

Du musst haben :

  • Google Chrome heruntergeladen und auf Ihrem PC installiert.
  • Öffnen Sie Ihren Google Chrome-Browser.

Greifen Sie auf die Browsereinstellungen zu

  • Klicken Sie oben rechts in Ihrem Browser auf die Menüschaltfläche mit den drei Punkten
  • Einstellungen auswählen.

Startoptionen ändern

  • Klicken Sie im Abschnitt "Startup" am Ende der Adresse der Startseite auf 3 Punkte und wählen Sie dann Ändern.

Bearbeiten Sie Ihre Startseite

  • Geben Sie die Adresse Ihrer Homepage ein und klicken Sie auf Speichern.
  • Gehen Sie so oft wie nötig zurück zu Schritt 2, wenn Sie weitere Homepages hinzufügen möchten.

Löschen Sie eine Homepage

  • Klicken Sie am Ende der Seite, die Sie löschen möchten, auf die Schaltfläche mit den drei Punkten und wählen Sie Löschen aus.