Wie nutzt man ein VPN zum Vorteil einer SEO-Strategie?
Webagentur » Digitale Nachrichten » Wie nutzt man ein VPN zum Vorteil einer SEO-Strategie?

Wie nutzt man ein VPN zum Vorteil einer SEO-Strategie?

VPNs werden von einer großen Community von Internetnutzern auf der Suche nach Cybersicherheit oder geoblockierten Inhalten sehr geschätzt und ernten auch Lob aus anderen Kontexten. Die Anwendung einer SEO-Strategie ist ein perfektes Beispiel. Wie lässt sich diese relevante Verbindung zwischen virtuellen privaten Netzwerken und der Optimierung von Webseiten erklären? Warum sind „meine IP“ und SEO manchmal nicht kompatibel? Sehen wir uns das in diesem umfassenden und objektiven Artikel an.

 SEO-Strategie: Was Ihnen ein VPN bieten kann

Lokale Suchen durchführen

Je nach Zielmarkt ist es manchmal sinnvoll, gezielt nach einem bestimmten Standort zu recherchieren. Als französischer Internetnutzer wird es unweigerlich unmöglich sein, auf Ergebnisse zuzugreifen, die beispielsweise mit englischen oder spanischen Verbrauchern verbunden sind. Umgekehrt ist die Erkundung des französischen Marktes außerhalb Frankreichs oft gleichbedeutend mit einem Hindernislauf.

Mit einem VPN können Sie einen bestimmten Standort simulieren. Mit anderen Worten, unabhängig von der Zielgruppe für Ihre Aktivitäten werden Ihre Analysen nicht durch Ihren Standort parasitiert.

Bewahren Sie Ihre Vertraulichkeit gegenüber der Konkurrenz

Die Optimierung einer SEO-Strategie beinhaltet zwangsläufig die Analyse konkurrierender Modelle. Vielleicht möchten Sie also Dienste im Internet besuchen (oder sogar ausprobieren). Ganz zu schweigen von der Industriespionage. Dieser Ansatz ermöglicht es Ihnen, Ihren zu optimieren, indem Sie das tun, was am besten zu tun ist und gleichzeitig einige Fehler vermeiden. Wussten Sie jedoch, dass Ihre IP-Adresse Ihre Identität preisgeben kann?

Wenn Sie ein Anfänger sind, "meine IP" bezieht sich auf eine eindeutige numerische Kennung. Mit anderen Worten, unabhängig von Ihrer Ausrüstung wird sie eine digitale Spur hinterlassen. Die Verwendung eines VPNs wird dieses Problem dank einer beeindruckenden Funktion lösen: Es maskiert die IP-Adresse. So können Sie nach der Aktivierung Ihres virtuellen privaten Netzwerks über Ihre dedizierte Anwendung völlig vertraulich surfen. Machen Sie sich damit klar, dass Ihre Identifizierung bei Ihren Wettbewerbsanalysen einfach unmöglich wird. Warum also leugnen?

Arbeiten Sie im Team ... Und das in absoluter Sicherheit

Cyberkriminalität ist eine Geißel, die mittlerweile jeden Internetnutzer betrifft, egal ob professionell oder nicht. Klar ist jedoch, dass Unternehmen besonders ins Visier von Hackern geraten. Während für viele Hacker das einfache „Trolling“ eine Motivationsquelle ist, steht für andere auch die Gewinnverlockung im Vordergrund. Phishing-Versuche, Keylogger und andere Methoden haben sich in den letzten Jahren vervielfacht. Es überrascht nicht, dass das Ausspionieren von SEO-Strategien keine Ausnahme von diesem beunruhigenden Trend ist, bei dem Hacker manchmal selbst von der Konkurrenz investiert werden.

Es ist ratsam, ein VPN innerhalb eines (Remote-)Teams zu verwenden, um die gesendeten und empfangenen Daten zu verschlüsseln. In einem solchen Kontext werden Angriffe vom Typ „Man of the Middle“ (das Abfangen von Daten zwischen einem Sender und einem Empfänger) anekdotisch.

Achten Sie auf kostenlose VPNs

Die Verwendung eines VPN kann die Erwartungen von SEO-Experten tatsächlich erfüllen. Ein wesentlicher Schritt wird jedoch die Wahl des Lieferanten sein. Die Bevorzugung beliebter Dienste ist eine unabdingbare Voraussetzung für ein optimales Erlebnis (insbesondere im Hinblick auf die Geschwindigkeit beim Surfen). Darüber hinaus könnten einige Internetnutzer an kostenlosen VPN-Angeboten interessiert sein. Dennoch werden diese Dienste aus mehreren Gründen nicht ihren Erwartungen entsprechen:

Die meisten kostenlosen VPNs schränken die Geschwindigkeit ihrer Benutzer stark ein

Diese Dienste Abrufen des Browserverlaufs häufig (Log-Richtlinie)

Einige kostenlose VPNs verbreiten Viren absichtlich oder nicht

Wie Sie sicher verstanden haben, verbinden kostenlose VPNs die Nachteile mit erheblichen Risiken. Achten Sie bei der Auswahl Ihres Anbieters auf die Meinung anderer Nutzer, diese werden Ihnen oft wertvolle Informationen liefern.